Ein Formel 1 in der Schule-Team

Hamburg

Bei Formel 1 in der Schule handelt es sich um einen internationalen Wettbewerb, an welchem über 50 Länder beteiligt sind! Deutschland ist eines davon. Das Hauptziel ist es, einen kleinen Miniaturrennwagen am Computer via CAD-Software zu konstruieren und dann mithilfe modernster Fertigungsverfahren, wie dem 3D-Druck-Verfahren Multi Jet Fusion, zu fertigen. Auch eine professionelle Lackierung darf bei einem guten Formel 1 in der Schule-Auto nicht fehlen. Neben der Konstruktion und der Produktion des Rennwagens ist selbstverständlich auch die Fahrzeit ein wichtiger Teil des Wettbewerbs – 1/5 der Punkte sind mit dem Rennen zu holen. Das Rennen findet auf einer 20 Meter langen Rennstrecke statt. Hier werden die Rennwagen dann mit einer CO2-Patrone über die Rennstrecke geschossen; bis zu 20 Meter pro Sekunde werden die kleinen Biester schnell, das sind knapp 72 Kilometer pro Stunde! Rennen und Fertigung des Rennwagens zusammen bilden fast 50% der möglichen Maximalpunktzahl. Woher kommen aber nun die anderen Punkte?
Neben dem Rennwagen haben die Teams noch weitere Aufgaben: Eine davon ist es, zwei Portfolios mit je acht Seiten zu erstellen. Das eine wird unter dem Namen „Portfolio Technik“ abgegeben. Wie der Name vermuten lässt, befasst sich dieses Portfolio mit der Technik, bzw. der Konstruktion und der Idee des Rennwagens. Auch Testergebnisse und deren Auswertung werden Teil dieses Portfolios sein. Dem gegenüber steht das „Portfolio Unternehmen“. Hier wird das Team- und Projektmanagement sowie das Marketing verschriftlicht. Auch unsere Partnerschaften – unsere Sponsoren – werden hier vermerkt. Darüber hinaus müssen die Teams am Wettbewerbstag auch eine achtminütige Präsentation halten und die Teamkonstellation und die damit verbundenen Teamrollen erklären. Auch das Logo und das restliche Design werden hier erläutert. Zuletzt muss jedes Team noch einen Teamstand, ähnlich wie einen Messestand, am Wettbewerbstag aufbauen. Hier vertritt das Team seine Sponsoren und sich selbst.

Da unser Team in der Saison 2021/22 aus mehreren Teams zusammengesetzt ist, werden in diesem Abschnitt mehrere Teams vermerkt.

Team Cardiem

3. Platz

bei den Hamburger Meisterschaften

Bestes Teamstand-design

bei den Hamburger Meisterschaften

Beste Fertigungsqualität

des Rennwagens bei den Hamburger Meisterschaften

Team G-Falc

4. Platz

bei den Hamburger Meisterschaften

2. schnellster Rennwagen

bei den Hamburger Meisterschaften
(0,005 Sekunden langsamer)

Team Cardiem

Hauptsponsor
Hauptsponsor

Die Medocino Hamburg GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Es handelt sich hierbei um ein Unternehmen, welches sich stark auf Technik in verschiedenen Bereichen fokussiert hat. Die Medocino hat ein Tochterunternehmen, die Autonubil System GmbH. Aus diesem Grund haben wir auch zwei Hauptsponsoren. Jedes der beiden Unternehmen stellt uns hierbei großzügige finanzielle Beiträge zur Verfügung. 

Die Autonubil System GmbH ist ein Tochterunternehmen der Medocino. Der Fokus der Autonubil liegt auf Software, genauer gesagt auf der Entwicklung von künstlicher Intelligenz und Ähnlichem. Die Autonubil hat uns zum einen die Domain, inklusive eines SSL-Zertifikats und eines Platzes auf einem Ihrer Server für unsere Website, und unsere E-Mail-Adressen gesponsert. Jedoch war das noch nicht Alles! Die Autonubil unterstützt uns darüber hinaus auch noch finanziell. So ist es uns möglich, Produkte, welche uns nicht gesponsert werden, dennoch zu erwerben.

Medenpartner

Haben Sie interesse oder eine Frage?

Sollten wir Interesse bei Ihnen geweckt haben oder Sie haben eine Frage an unser Team, so nutzen Sie gerne und bequem unser Kontaktformular. Wir werden Ihre Anfrage binnen weniger Tage entgegennehmen und verarbeiten.

Impressum

Finn Zeumer, Teamleiter
Mail: finn.zeumer@cardiem.one
Teammail: team@cardiem.one

Ein Team des Johannes-Brahms Gymnasium
Höhnkoppelort 24
22179 Hamburg
Tel.: (040) 4 28 86 29 0
Mail: buero@johannes-brahms-gymnasium.de
Website: johannes-brahms-gymnasium.hamburg.de

Menü